Menu
Cart 0

Zehn Gründe, warum Omas gerne Lebkuchen zu Weihnachten geben oder auch gerne emfangen!

Posted by Tamara Roehr on

Top Ten Reasons why Omas Love to Give and Receive Lebkuchen at ChristmasIch habe ein Geständnis zu machen.  Als ich diese kleine Firma, Gingerbread World, vor einem Jahr gekauft habe mochte ich
Lebkuchen eigentlich nicht.  Zumindest dachte ich dass ich keine Lebkuchen mag.  Ich hatte ausgetrocknete Plätzchen in Erinnerung so mit seltsamen Sahnehäubchen - sie schmeckten wie Pappe.  Was ich gegessen hatte, waren keine Lebkuchen im wahrsten Sinne des Wortes – es waren einfach keine Schmidt Lebkuchen!!!

Mit großer  Erleichterung bin ich jetzt in der Lage Ihnen sagen zu können, dass ich jetzt in der Tat Lebkuchen liebe, besonders jetzt, wo ich diese weichen verschiedenen Angebote der  Schmidts Bäckereien gekostet habe.  Aber in den ersten Tagen als Besitzer  von Gingerbread World fragte ich mich: ''Warum kaufen Leute dieses Zeug?,,

Nach vielen wunderbaren Gesprächen, E-Mails und Briefen mit und von Gingerbread World Kunden konnte ich eine Liste der besten  10 Gründe warum Omas (und Opas, Tanten, Onkels) zu Weihnachten Lebkuchen so gerne geben aber auch gerne empfangen aufstellen.

10. Weihnachten wäre nicht Weihnachten ohne Lebkuchen. Lebkuchen Geruch und Geschmack riecht wie Weihnachten und der Weihnachtsgeruch und Geschmack ist wie Lebkuchen. Dass schöne weiße Packet  vor der Haustür, unmittelbar vor dem ersten Advent zu finden, ist ein sicheres Zeichen dass die Weihnachtszeit begonnen hat!

9. Lebkuchen kann man leicht einfrieren und man kann es bis ins neue Jahr genießen. Statistiken bestätigen, dass 1/3 der Neujahrs Entschlüsse vor Ende Januar schon fehl gegangen sind. Also, wenn Sie am 1. Februar aufwachen sind Sie schon frei von diesen lästigen Plänen Gewicht zu verlieren.   Sie dürfen also zu Ihrem Gefrierfach wandern und einen der Lebkuchen herausnehmen und es mit Ihrem Kaffee genießen!!!

8. Lebkuchen ist eine Feier des Erbtums. Wie bei den die meisten Einwanderer, Deutsch-Kanadier pflegen  ihre ethnischen Identität und Kultur.   Es gefällt mir mit Omas und Opas am Telefon zu sprechen, die auch nach 60 Jahren hier in Kanada, noch einen deutschen Akzent haben.

7. Lebkuchen erinnert sie an ihre Kindheit in Deutschland.  Eine Reihe unserer Kunden erzählten uns von Sonderfahrten die sie als Kinder nach Nürnberg zu machen wo die vielen Lebkuchen-Bäckereien waren um dort die leckeren Düfte zu genießen und einzuatmen.   Oder einen Bummel durch die Ladenstraßen zu machen  und die Berge von frischen Lebkuchen in den Bäckereifenstern anzustaunen. 

6. Lebkuchen ist nicht so süß wie Nordamerika Cookies und hat viel komplexere Aromen.  Es ist gut etwas anderes auszuprobieren.  Mit der Kommerzialisierung um Weihnachten, Weihnachtsgebäck  scheint mehr und mehr das Gleiche zu sein.  Es Lebkuchen zu nennen ist schon peinlich und es dann noch Gingerbread World Lebkuchen zu nennen ist sogar noch peinlicher. 

Lebkuchen Schmidt von Nuremberg fur Kanada5. Die schönen Dosen und Kästchen.  Lebkuchen-Bäcker in Deutschland haben seit vielen Jahren diese Kostbarkeiten in schönen dekorierten  Metall Truhen oder Dosen angeboten.  Lebkuchen-Schmidt bringt diese Dosen auf ein noch höheres Niveau.   Sie beauftragten Maler und Bildhauer original Werke und Prägung für ihre Truhen und Dosen zu erstellen.  Mir gefällt besonders die moderne Nürnberger Dose mit dem Alt-Nürnberger Motiv. 

4. Dosen und Truhen von Lebkuchen sind perfekt im Haus zur Weihnachtszeit zu haben und können Ihren Gästen etwas Besonderes anbieten. Selbst  die kleineren Kästen enthalten so viel  Lebkuchen die nur darauf warten angeboten zu werden.  Wenn Gäste in den Feiertagen  vorbeischauen ist es so einfach, diese spezielle Plätzchen auf einer festlichen Platte zu präsentieren. 

3. In Verbindung mit ihrer Vergangenheit bleiben. Man denkt an die Mutter in der Küche, wie sie den Teller mit Lebkuchen bei Familientreffen herumreichte.  Eine Freundin erzählte mir wie sie  im Februar aus dem Gefrierschrank die letzte Platte von Lebkuchen herausgenommen hat die ihre Großmutter gebacken hatte bevor sie starb.   Dort zu sitzen und zu essen war ein weiteres`` auf Wiedersehen`` für sie. 

2. Oma meint, dass alles aus Deutschland  besser ist (eigentlich Opa ist noch mehr dieser Meinung!).   Und auf Bezug auf Lebkuchen... sie haben völlig Recht!  Wir nennen es:  "German Engineering in einem Cookie"!! 

Und schließlich, hier ist der erste Grund warum Omas und Opas so gerne Lebkuchen zu Weihnachten verschenken und empfangen:

Das Schenken von Lebkuchen ist Geschichten zu erzählen.  Ich kann mir nur vorstellen, wie viele Kinder in wie vielen Häusern fragen:  "Warum schickt uns Oma diese Cookies jedes Jahr?,,   Die Antwort könnte ein lange und wundervolle Geschichte sein die Oma und Opa auswählen (oder auswählen müssen).  Wie sie Deutschland verließen um nach Nordamerika zu kommen,  Arbeit zu finden, eine neue Sprache zu lernen.  Neue Freundschaften in ihrem neuen Land  zu finden und doch die Beziehungen mit der Familie im alten Land zu erhalten.   Kinder zu erziehen die stolz sind in ihrem neuen Land  und aber auch ihre Deutsche Herkunft nicht vergessen.  Die Geburt der Enkel  die keine eigene Erinnerung an Deutschland  haben und doch von den Erfahrungen der Großeltern lernen können und deren  Erinnerungen zu schätzen wissen.


Beteiligen Sie sich am Gespräch und hinterlassen Sie eine Nachricht am Ende des Artikels (blog).


Share this post



← Older Post Newer Post →


Leave a comment